Thomas Kraxner (Betriebsgemeinschaft mit Josef Plösch)

Butterhäuptel, Grazer Krauthäupel, Schwarzer Rettich
Dorfstraße 12
8141 Unterpremstätten
Tel.: 0676/6510175
Familiäres
Thomas und Josef sind Cousins
Frauen arbeiten hin und wieder mit, sind aber berufstätig

Unsere Produkte
Grazer Krauthäupl
Butterhäuptl
Schwarzer Rettich

Seit wann?
1994

Was verstehen wir unter Frischgemüse aus der Steiermark?
Kurze Transportwege, so rasch wie möglich beim Konsumenten
Anrede Titel
Vorname Nachname
E-Mail
Telefon
Nachricht
Zurück zur Übersicht

Schwungvoll:
Die Grazer Krauthäuptel Polka von Franz Trost

 


Krauthäuptel in der Steiermark

Das Klima in den südlicheren Bezirken der Steiermark ist hervorragend für die Kultivierung von Salat geeignet. Und der Star unter diesen Salaten ist dabei sicher der Grazer Krauthäuptel. Wie schon der Name verrät, findet man ihn verstärkt in der Region um Graz. Jedoch  viele der Salatproduzenten in der Süd- und Oststeiermark weisen ebenfalls verstärkt diese Salatspezialität in ihrem Sortiment auf.


Beliebtheit
Beliebt ist der Grazer Krauthäuptel vor allem durch seinen zart - knackigen, leicht süßlichen, bitterfreien Geschmack. Seine äußeren Blätter haben ein schmales, dunkelrotes bis violett gefärbtes Randerl, sein ausgeprägter Salatkopf schillert ebenfalls meist leicht dunkelrot bis violett.

Geschichte
Er ist ein echter Ursteirer - der Grazer Krauthäuptel. Zum ersten Mal ist der Grazer Krauthäuptel um die Jahrhundertwende wegen seines großen, festen Kopfes, seiner krausen Blätter und seines bitterfreien Geschmacks aufgefallen. Grazer Gärtner brachten ihn noch während des ersten Weltkrieges in die Landeshauptstadt und züchteten den zart-knackigen, leicht süßlichen Grazer Krauthäuptel.

Gesundheit
Der populärste Blattsalat in der Steiermark ist nicht nur ein wahrer kulinarischer Genuss, sondern hat auch ganz schön was im Köpfchen.

mehr


Grazer Krauthäuptel in der Küche
Mehr dazu finden Sie unter dem Menüpunkt Rezepte (Link)