KOPFSALAT und EISSALAT

Saison Kopfsalat

   Freiland Geschützt
Jänner    
Februar     
März  
April 
Mai   
Juni   
Juli  
August  
September  
Oktober  
November    
Dezember    































Kopfsalat in der Steiermark
Der Kopfsalat, oder in der Steiermark auch Butterhäuptel genannt, ist sicher weltweit der bekannteste Vertreter der Salatarten. Vom traditionellen Kopfsalat gibt es sowohl grüne als auch rote Sorten. Je nach Sorte sind die Köpfe unterschiedlich groß, mehr oder weniger geschlossen und fest. Kopfsalat ist sehr empfindlich gegen Sonne, Druckstellen bei der Ernte bzw. dem Transport sowie gegen lange Lagerzeiten.

Er wird sehr schnell welk, wenn er nicht kühl, schattig und feucht gelagert wird. Kopfsalat ist also nur kurzfristig haltbar. Am besten achtet man deshalb beim Einkauf auf knackig frische Blätter und darauf, dass die Köpfe  möglichst geschlossen sind.

Eissalat
Eissalat bildet große, feste und dicht geschlossene große Köpfe. Die Blätter des Eissalates sind fest, fleischig, glänzend und grobadrig. Frischer Eissalat zeigt je nach Sorte eine glänzend hellgrüne oder dunkelgrüne Farbe, völlig glatte oder leicht gekrauste Blätter, die dicht übereinander geschichtet sind.

Der Kopf fühlt sich kühl und fest an. Von den Inhaltsstoffen entspricht er dem Kopfsalat. Achten Sie beim Einkauf darauf, dass er wie beim Kraut gut geschlossen ist. In Folie eingehüllt, hält er sich bis zu acht Tage. Von Natur aus eher geschmacksneutral, lässt er sich gut mit Radicchio kombinieren, dessen herbes Aroma Salaten eine würzige Note gibt.