Unsere Rezepte

Shakshuka

Zubereitung:

Das Öl bei mittlerer Temperatur in einer Pfanne erhitzen, die Paprikawürfel, den Knoblauch und die Gewürze hineingeben und bei geringer Hitze anschwitzen, bis die Paprikawürfel weich sind. Die Paradeiser dazugeben und weiter köcheln lassen, bis eine relativ dicke Sauce entstanden ist.
Die Sauce abschmecken, mit dem Kochlöffel 8 Vertiefungen hineindrücken. Die Eier aufschlagen und vorsichtig in die Mulden gleiten lassen, anschließend noch die Dotter auf die Mulden verteilen. Mit einer Gabel die Eiweiße leicht mit der Sauce verquirlen (dabei darauf achten, die die Eidotter ganz bleiben). Das Gericht weitere 8 bis 10 Minuten köcheln lassen, bis die Eiweiße gestockt sind, die Dotter aber noch flüssig.
Die Pfanne vom Herd nehmen und kurz abkühlen lassen. Shakshuka auf Tellern anrichten und mit einem Klecks Joghurt servieren.

Wissenswertes:

Shakshuka wird in Israel, Algerien, Tunesien vor allem zum Frühstück gegessen und mitunter auch als israelisches Nationalgericht bezeichnet.

Harissa ist eine feurige Gewürzmischung aus Chilis, Koriandersamen, Kreuzkümmel, Knoblauch, Salz, Olivenöl, Essig und Minze. Es ist fester Bestandteil der traditionellen Küchen in Marokko, Tunesien und Israel. Mittlerweile kann man Harissa auch bei uns in Gewürzläden kaufen.

Foto: Barbara Majcan

Saisonkalender

Mit unserem Saisonkalender sind Sie immer aktuell informiert, welche Gemüsesorten gerade frisch bei den steirischen Gemüsebauern erhältlich sind. Zahlreiche Gemüsesorten wie Steirische Käferbohne oder Steirischer Kren sind das ganze Jahr über verfügbar. Werfen Sie einen Blick hinein und überzeugen Sie sich von der bunten Vielfalt der steirischen Gemüsesorten.

Zum Saisonkalender