Unsere Gemüsesorten

Paprika

Steckbrief

Vitaminbombe
fördert die Durchblutung
reich an Mineralien

Paprika in der Steiermark

In der Steiermark sind Paprika verstärkt aus dem Folientunnel bzw. aus dem Glashaus erhältlich. Gelegentlich jedoch sind Paprika und Pfefferoni auch im Freiland anzutreffen. Paprika und Pfefferoni werden von Graz bis in die südöstliche Steiermark kultiviert.

Nützlingseisatz
Als Alternative zum chemischen Pflanzenschutz werden bei der Fruchtgemüseproduktion unter Glas verschiedene Nützlinge zur Schädlingsbekämpfung eingesetzt. Bei diesen natürlichen Gegenspielern handelt es sich um verschiedene Raubmilben- und Schlupfwespenarten sowie Gallmücken, Florfliegenlarven und Raubwanzen. Die Ausbringung erfolgt vorbeugend oder bei leichtem Ausgangsbefall, damit sich ein Schädling in den Kulturen erst gar nicht etablieren kann. Ziel des Nützlingseinsatzes ist es, den chemischen Einsatz von Insektiziden vollständig bzw. so weit als möglich zu reduzieren. Vorbeugender Einsatz von Raubmilben

Gesundheit
Ausgereifte Paprika sind wahre Vitaminbomben. Mit 100 g Paprika kann mehr als der tägliche Vitamin-C- Bedarf (doppelt soviel Vitamin C wie zum Beispiel in Zitrone) abgedeckt werden. Roter Paprika ist reich an der Vorstufe des Vitamin A, an Betacarotin. Neben dem Scharfstoff Capsaicin enthält Paprika ätherische Öle und zahlreiche Farbstoffe und Bioflavone mit ihrer antioxidativen Wirkung. Sie schützten und dichten Zellwände und Blutgefäße ab, fördern die Durchblutung und stabilisieren das Vitamin C. An Mineralien enthält der Paprika Kalium, Kalzium, Magnesium, Phosphor und Eisen.

Saison

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Saisonkalender

Mit unserem Saisonkalender sind Sie immer aktuell informiert, welche Gemüsesorten gerade frisch bei den steirischen Gemüsebauern erhältlich sind. Zahlreiche Gemüsesorten wie Steirische Käferbohne oder Steirischer Kren sind das ganze Jahr über verfügbar. Werfen Sie einen Blick hinein und überzeugen Sie sich von der bunten Vielfalt der steirischen Gemüsesorten.

Zum Saisonkalender